Isabelle Caro ist tot

Der Name von Isabelle Caro ist untrennbar verknüpft mit einer Erkrankung: Magersucht.

Weltweit als “Magermodel” bekannt wurde die junge Französin, als sie 2007  ihren ausgemergelten, nackten Körper von dem Benetton-Fotografen Oliviero Toscani ablichten ließ. Das Medienecho fiel ebenso kontrovers wie gewaltig aus; mehrfach wurde ihr vorgeworfen, als “Prototyp der Anorexie” ihre Krankheit zu vermarkten.
“Das Kleine Mädchen, das nicht dick werden wollte” – so der Titel ihrer vor zwei Jahren erschienen Autobiographie – lag mit einem Tiefstgewicht von 25kg bei einer Größe von 1,64m bereits zeitweise im Koma, sah sich selbst als eine “Darstellung des Todes”. Dennoch äußerte sie in Interviews immer wieder Ziele, wollte gesund werden, träumte davon, als Schauspielerin zu arbeiten und Mutter zu werden.

Heute wurde bekanntgegeben, dass Isabelle Caro  am 17. Dezember an den Folgen einer Lungenentzündung im Alter von 28 oder 30 Jahren (ihr genaues Alter nannte sie nie) verstorben ist.